Schweizer Konto Online

Danke für Ihr Interesse an meinen Blog.

Mein Engagement für Sie ist, Themen zu Recherchieren und verständlich aufzubereiten. Leider nutzen immer mehr Menschen den Blog für Ihre persönlichen und teilweise grenzwertigen Kommentare, und sie haben meistens mit meinen Themen nichts zu tun, deshalb verzichte ich auf einen Kommentarbutten. Haben Sie eine konstruktive Idee, Lob, Kritik und Anregungen, nutzen Sie bitte das E- Kontaktformular. Ich gebe Ihnen gerne eine Antwort, erlaube mir jedoch unangemessene Mail zu Löschen. Ähnliche Kommentare und Fragen werde ich Anonyme auf diesen Block veröffentlichen. Ich freue mich auf Ihren Besuch, und hoffe das meine Artikel für Sie einen Mehrwert haben.


Deutschland und sein Bankengeheimnis!
Im Jahr 2017 wurde fast lautlos der Paragraf §30a ersatzlos gestrichen. Das Bankengeheimnis Deutschland. Der Paragraf hat die Bankkunden vor ungefragten Einblick und Zugriff auf sein Konto geschützt. Die politischen Entscheidungsträger kreierten das sperrige Wort Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz zur Vermeidung von Steuerhinterziehung, und es wurden natürlich auch eine Absichtserklärung abgegeben, dass nur Geschäftskonten betroffen sind, um das Vertrauensverhältnis Kunden- Banken soll nicht geschädigt werden. Das Bankengeheimnis ist nicht abgeschafft, es wurden nur andere Befugnisse geschaffen!
Die Finanzbehörden dürfen von den Banken keine Informationen einfordern, um Konten zu überwachen! Ersatzlos gestrichen. Mit der Aufhebung des Paragrafen § 30a ist die Zusammenarbeit auch Auskunftspflicht genannt, bei Verdacht unklarer Geldtransfers, müssen die Banken das an die Finanzbehörden melden, ansonsten müssen Banken erhebliche Strafe zahlen. Datenschutz, Privatsphäre sind damit grundsätzlich ausgeschlossen. Steuerhinterziehung soll einen Riegel vorgeschoben werden!
Wann sind die Finanzämter und weitere Institutionen berechtigt Einblick auf Ihre Konten, Sparanlagen und Schließfächer zu nehmen. Ich empfehle Ihnen den Link zu öffnen, um die rechtlichen Fakten und Erkenntnisse zu bekommen. Auf dieser Seite können Sie sich anmelden, und ihr eigenes Kontenregister anschauen und erfahren welche Kontodaten erfasst sind. Diese Abfrage kann nur von Ihnen durchgeführt werden. Es sollen bereits 85% der Privatkonten und Geschäftskonten überprüft sein. Auf Verdacht der Steuerhinterziehung oder strafrechtlichen Zwecken, Generalverdacht!

https://www.bmf.gv.at/themen/betrugsbekaempfung/kontenregister-konteneinschau.html

Das der Staat alle Konten problemlos einsehen kann, und im schlimmsten Fall ungefragt auch Buchungen vornimmt ist eine erhebliche Gesetzesänderung, die viel Spielraum offen lässt.



Besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos